Zum Hauptinhalt springenZur Suche

Tastaturkürzel

Kunst & Kultur Bad Godesberg e.V.

Veranstaltungen

KULISSENGESPRÄCH: Kai von Westerman plaudert über die Sachgeschichten mit der Maus

|   Events
Kulissengespräch

21. November 2021 / 18:00 Uhr / kleines theater

Talk und Lesung mit Kai von Westerman: 

"Herr Maiwald, der Armin und wir: In der…

Weiterlesen

News

KuKuG sammelt für die Musikschule im Kreis Ahrweiler

|   News

KuKuG möchte gezielt bei der Hochwasserkatastrophe helfen und hat deshalb für Spenden aufgerufen. 

Unterstüzt werden soll die Musikschule des Kreises…

Weiterlesen

Neues VR Projekt- Das Kurfürstenbad

Es war im Sommer 2016, als das Kurfürstenbad in Bad Godesberg die Türen für immer zugemacht hat.

Damals hoffte man noch kurzfristig auf eine Wiedereröffnung. Doch es blieb bei der Hoffnung, trotz der massiven Bürgerproteste und einem Bürgerentscheid. Das Bad war für die Stadtverwaltung abgeschrieben und nicht mehr sanierungsfähig. 

Nach sehr langen Diskussionen und Bürgerbefragungen soll an gleicher Stelle ein neues Kurfürstenbad entstehen.

Abriss 2022, Eröffnung 2024. 

Bevor die Abrissbirne kommt, waren wir im Schwimmbad und haben dieses Zeitdokument digitalisiert.

Lesen Sie HIER weiter.


Das Kurfürstliche Beethovenfest 2021

Drei Tage lang dauerte unsere Zeitreise in das Leben von Ludwig van Beethoven.

Warum es zwischendurch auch mal ziemlich stark geregnet hat, wissen wir nicht. 

Ist auch egal, wir hatten alle unseren Spaß als KuKuG, als Künstler, als Walking Act oder als Zuschauer.

Alles rund um unser Fest gibt es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER lang

 

 


Wir machen MUSIK unter der ZEDER

6 Konzerte haben wir ab dem 05.Juli 2021

Es galt das Hygienekonzept des kleinen theaters (Stand: 01.08.2021):

Wir hatten soviel Glück mit dem Wetter und waren so gut wie jedes mal ausverkauft.

Wir planen auch schon 2022 :-)

Weitere Informationen gibt es HIER


Zeitdokumente für die Ewigkeit

Von der Idee und dem Projekt waren wir von Anfang an begeistert.

 

UPDATE: Aktuell in Arbeit ist das Kurfürstenbad und die Bad Godesberger Stadthalle!


Es geht darum Gebäude, Räume und Denkmäler, die nicht ohne Weiteres zu besichtigen sind, virtuell zugänglich zu machen. In Bad Godesberg gibt es davon nämlich eine ganze Menge. Mit Dejan Bileski und Jürgen Langen haben wir in unserem Verein KuKuG zwei absolute Experten im Berich der VR Digitalisierung. Gemeinsam haben wir uns überlegt, was wir mit dieser Technik Gutes für Bad Godesberg machen können. Es sollen Zeitdokumente für die Ewigkeit werden!

Unser Ziel ist es viele der historischen und geschichtsträchtigen Gebäude zu virtualisieren. Es sollen virtuelle Gänge, mit oder ohne VR Brille, durch die Räumlichkeiten werden, ergänzt mit Informationen, Interviews mit Zeitzeugen und historischen Berichten. Nach und nach werden wir die Rundgänge ergänzen und das Angebot erweitern.

Einige Projekte sind schon vollendet, andere sind ganz neu. So z.B. das kleine theater. 

Hier erfahren Sie mehr über "Zeitdokumente in VR"

VR steht für Virtual Reality. Mit speziellen 360 Grad Kameras können Räume aufgenommen werden, die dann am Computer in 3D Aufnahmen zusammengefügt werden können. Diese Animationen können mit und ohne VR Brillen am PC und auf dem Handy angeschaut werden.

Fertiggestellt sind bisher:

Das kleine theater, die Redoute, der Burgfried der Godesburg, der Bunker unter der Godesburg, die Paul Magar Ausstellungen 2019 und der Pavillon des Stadtmarketings.

Bei einigen anderen warten wir noch auf die Aufnahmegenehmigung bzw. auf die Rechtefreigabe.

Der Generalanzeiger hat berichtet, 22.02.2021


Dirk Kaftan hält sein Versprechen

Beim Kulissengespräch mit Dirk Kaftan, Generalmusikdirektor des Bonner Beethovenorchesters, haben wir ihm ein große Tüte mit 130 selbstgenähten Gesichtsmasken mit Beethovenmotiv überreicht.

Jetzt hat er sein versprechen eingelöst und uns ein Gruppenbild des BOBs mit unseren Masken gemacht. Genäht haben das eherenamtliche KuKuGs. Ein dickes Danke geht an Barbara, Gabi, Marion, Petra und Rosi.

Jetzt sind wir auch ein kleiner Teil des Beethovenorchesters. Freude...


Der KuKuG entdeckt den Bad Godesberger Bunker

Die Idee finden wir fantastisch.
Gebäude, Räume und Denkmäler, die nicht ohne Weiteres zu besichtigen sind, virtuell zugänglich zu machen.

In Bad Godesberg gibt es davon eine ganze Menge.

Den Anfang dieses Projektes macht der kaum bekannte Tunnel/ Bunker unter der Godesburg.

Unsere Vereinsmitglieder Dejan Bileski und Jürgen Langen sind Experten in Sache Digitalisierung und sind für den KuKuG in den „Berg gestiegen“.

Hier geht es direkt in den BUNKER

Die WDR Lokalzeit fand dieses Thema auch so spannend, dass Sie nicht nur einen Filmbeitrag gemacht hat, sondern auch Jürgen Langen als Studiogast eingeladen hat. Film und Gespräch gibt es HIER

Wir suchen Zeitzeugen, die vielleicht beim Bau dabei waren, die Fotos von früher haben oder andere Erinnerungen daran.
Bitte melden unter: info@kukug.de

Der Generalanzeiger hat darüber am 2. Juli 2020 berichtet.


LUST AUF LUDWIG

Wir haben noch "Lust auf Ludwig" Postkarten.

Möchte jemand noch welch haben?

Einfach bei uns melden: info@kukug.de



Projekte

Kurfürstliches Beethoven Fest 2021

Dafür haben wir uns im März 2019 u.a. gegründet. Jetzt haben wir es geschafft. Das dreitägige Kurfürstliche Beethoven Fest im August 2021 (27.-29. August 2021) ist vollbracht. 

Paul Magar

2019 haben wir uns verstärkt um das Leben und Werk des Bad Godeberger Künstlers Paul Magar gekümmert. Dafür hatte KuKuG e.V. ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm entwickelt. 

Wir sind die KuKuGs!

Wer? Was? Warum? Wo?
Engagiert, motiviert, dynamisch, kreativ und nett – so sind wir!

Neugierig? Sie möchten uns kennenlernen?

Nichts leichter als das.
Schreiben Sie uns: info@kukug.de
Oder rufen Sie uns an: 0172-4508247

Der KuKuG möchte wachsen!

Der KuKuG ist noch klein aber er soll wachsen, deshalb freuen wir uns über viele neue Mitglieder.

Ein Klick und Sie können Mitglied werden!

Die Datenschutzverordnung und KuKuG e.V.

Seit dem 25.Mai 2018 gilt die neue Datenschutzverordnung. Da wir hier auf unserer Homepage einige Bilder unserer Veranstaltungen gepostet haben und auch weiterhin gerne posten möchten, ist es uns leider unmöglich, alle, die zufällig auf diesen Bildern mit abgelichtet wurden bzw. werden, ausfindig zu machen. Deshalb bitten wir alle diejenigen, die sich auf einem Bild erkennen und mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind, uns ein Screenshot des Bildes zu schicken. Wir werden dann das betreffende Bild löschen.