Hakuma Matata in Bad Godesberg

SAVE THE DATE: 09. Juli 2022 von 12-22 Uhr

Unter dem Motto: ONE WORLD, MANY CULTURES  soll das Festival die Werte, die kulturellen Reichtümer und vor allem die Lebensfreude des wunderschönen Kontinents vorstellen und erlebbar machen. In diesem ersten Jahr dreht sich vieles um den Senegal.

Wir haben dieses Festival gemeinsam mit Pape Samory Seck konzipiert. Seck kommt aus dem Senegal, lebt aber mittlerweile seit mehr als 25 Jahren in Bonn.

Wir wollen Brücken schlagen zwischen den Menschen und Kulturen und Werte wie Anerkennung, Toleranz, Solidarität in den Vordergrund rücken.
Wir sehen mit dem Afrika Festival im Bad Godesberger Stadtpark eine Möglichkeit der ungezwungenen interkulturellen Begegnung und des Austauschs und nebenbei Vorurteile abzubauen.
Der Stadtpark rund um das kleine theater stellt dabei einen reizvollen und geeigneten Raum dar für ein großes und fröhliches Kulturfest.

Kukug e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Bereich um das kleine theater, einschließlich des Stadtparks mit Leben zu erfüllen. Deshalb möchten wir dort immer wieder außergewöhnliche Veranstaltungen organisieren.

Für das Afrika Festival nutzt KuKuG den Theatersaal, die OpenAir Bühne am Theater, die Freifläch vor dem Theater sowie angrenzende Grünflächen im Stadtpark.

Das Fest wird bunt, lecker und sehr unterhaltsam!


DAS PROGRAMM

Essen, Trinken, Unterhaltung

Das Afrika Festival beginnt ab 12 Uhr mit einem interessanten Kunsthandwerksmarkt, mit vielen Spezialitäten aus dem Senegal, mit Tanz und Musik und einer Märchenerzählerin.


WORKSHOPS - Trommeln, Tanzen, Basteln und Malen

Pape Samory Seck ist einer besten Djembe Spieler der Welt. Er organisiert die Workshops beim Afrika Festival.

  • Für Kinder und Erwachsene gibt es Trommel Workshops.
  • Für Erwachsene einen African Dance Workshop und für die Kinder Anleitung für Malen und Basteln. 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb sollten sie sich unbedingt vorher anmelden: event@kukug.de

Die Teilnehmergebühren können vor Ort am Infostand bezahlt werden.

Die Trommeln werden gestellt. 

    Erwachsene:

    • Trommeln 1/ 15 € p.P.:            13:15- 14:15 Uhr      kleines theater Saal
    • Trommeln 2/ 15 € p.P.:            16:15- 17:15 Uhr      kleines theater Saal
    • African Dance 1/ 20 € p.P.:     12:00- 13:00 Uhr      Wiese im Stadtpark
    • African Dance 2/ 20 € p.P.:     15:00- 16:00 Uhr      Wiese im Stadtpark   

    Anmeldungen mit dem Kursnamen unter event@kukug.de

      Kinder:

      • Trommel 1/ kostenfrei:            12:00- 13:00 Uhr      kleines theater Saal  
      • Trommel 2/ kostenfrei:            15:00- 16:00 Uhr      kleines theater Saal

      Anmeldungen mit dem Kursnamen unter event@kukug.de

      • Basteln, Malen/kostenfrei:     12:00- 18:00 Uhr      siehe Beschilderung

      Drums and Dance in the Park/ 3 Konzerte - 1 Ticket

      Ab 18:00 Uhr beginnen die Konzerte auf der OpenAir Bühne am kleinen theater. Wir haben Platz für 200 Personen.

      3 Konzerte vom allerfeinsten. Auch diese hat Pape Samory Seck zusammengestellt.

      Das Ticket für alle drei Konzerte kostet 25 € p.P. und kann über Eventbrite im Vorfeld inkl. VVK- Gebühr bestellt werden.

      Tickets kaufen Freischaltung ab 16.05.2022

      Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. 

      18:00 Uhr: Mike Herting´s Global Music Orchestra - Trio

      Seit gut einem Jahrzehnt existiert das GlobalMusicOrchestra. In verschiedenen Besetzungen vom Duo bis zur Bigband dient es Mike Herting als Vehikel, um seine transkulturellen Projekte umzusetzen. Musiker aus Indien, Europa und Westafrika gehören zum Stamm des GMO.

      Cheickh Lehbiadh ist einer der führenden Sänger und Tidnit - Spieler aus Mauretanien, der sein Land schon bei der Weltausstellung in Hannover vertreten hat. Seit der Tournee des BujaZzO 2013 durch Westafrika arbeitet er mit Mike Herting zusammen, unter anderem bei der in Indien und China aufgeführten „Sai-Symphony“. In seiner Musik verbindet er die traditionelle mauretanische Musik - mit ihrer Mikrotonalität historisch eine der Ursprünge des Blues - mit seinem Gespür für Harmonik.
       
      Der deutsch - senegalesische Perkussionist Pape Samory Seck stammt aus einer Griotfamilie und arbeitet ebenfalls seit Jahren mit Mike zusammen. Er beherrscht das gesamte Repertoire der Griot - Kultur und ist ebenfalls versiert in der Verbindung von Jazz und Pop mit seiner Rhythmik. Sein Spiel inspiriert das Trio zu der groovenden Umsetzung der Kompositionen zwischen Europa und der mauretanischen Wüste.

      Nach einer Reise im Februar 2022 durch Westafrika präsentiert sich das Trio nun mit Musik zwischen Tradition der Sahel - Zone und Kompositionen von Mike Herting.

      Ab 19:15 Uhr: Senegal Danceshow

      Mit Helene Sagna

      Infos folgen

      Ab 20:30 Uhr: Baobab- Worldmusic & African Fusion at its best

      Im Juni 2022 wird Pape Samory Seck seine neue CD veröffentlichen. Der Titel sagt es schon, es wird ein Mix aus Worldmusic und das Beste was es in Afrika gerade gibt.

      Weitere Infos folgen.

      Pape Samory Seck erhielt seine musikalische Ausbildung im großen Familienclan der senegalesichen Griotfamilie Seck, im Musikerviertel Pikine. Er studierte und verfeinerte seine Kunst im Centre Culturel Blaise Senghor und im École Nationale des Arts. Zu seinen Instrumenten zählen Djembé, Doun Doun, Sabar, Serouba, Conga, Bougarabou, Asico und Tama (Talking Drum). Seit 1997 lebt er dauerhaft in Deutschland und gilt als einer der gefragtesten Perkussionisten für afrikanische Rhythmen. Jedoch auch andere musikalische Genres wie Jazz, Weltmusik, Pop, Klassik und Traditionell bedient er virtuos. Er ist Dozent an verschiedenen Musikhochschulen.


      Weitere Infos zu dem Festival folgen zeitnah.